Freitag, 8. November 2013

Freitagsfüller #241

Hahha...ich werde jetzt nicht den Satz schreiben, daß ich mich lange nicht mehr gemeldet hat. Ist ja hier ne komplett freiwillige Angelegenheit ;o). Und ausserdem - ich lese bei Euch allen was das Zeug hält, gelegentlich gibts auch nen Kommentar, von daher kann man nicht behaupten, daß ich irgendwie abwesend im richtigen Sinne bin. Allerdings habe ich ernsthaft überlegt, eine eigene Rubrik einzuführen so nach dem Motto: "Mit oder ohne Auto unterwegs von Friedrichshain nach Mitte - der alltägliche Wahnsinn auf den Strassen", denn mich beschleicht jeden Tag mehr das Gefühl, das mit Betreten / Befahren der Bezirksgrenzen von Mitte das Hirn der Verkehrsteilnehmer komplett aussetzt und bestehende Regeln ausser Kraft gesetzt werden. H O R R O R. 

Die Freitagsfüller sind leider ausfgefallen die letzten Wochen bei mir, aber heute bin ich am Start - wer mehr sehen will, schaut einfach bei Barbara vorbei.

1.  Im November freue ich mich am meisten auf die hoffentlich freien Wochenenden. Denn dann bin ich bei Tageslicht so lange es geht draussen und nicht deprimiert, wenn ich immer in der Dunkelheit von der Arbeit nach Hause tingeln muss.
2.  Noch 25 Arbeitstage und ich bin im Urlaub bzw. dem Ende des für mich sehr schwierigen Jahr 2013 wieder ein Stück näher.
3. Es ist genau hier, in dem hÄ? WAT? Da sauge ick mir jetzt nüscht aus den Fingern...
4. Das ich mein Bafög bald komplett zurückbezahlt habe,  beruhigt mich und lässt mich besser schlafen.
5. Wasser ist ein leider unterschätzter, meist unnötig verschwendeter lebensnotwendiger Bestandteil. Ich selbst trinke es leider zu wenig. 
6.  In Gedanken an meine Großmutter wurde gestern wieder der schöne Kerzenhalter der lieben Steph benutzt - bereits mit neuer Kerze.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Couch,  morgen habe ich einen Ausflug auf einen mir unbekannten Martinimarkt mit den Kids geplant und Sonntag möchte ich gammeln, werde aber für einen am Montag anstehenden Geburtstag backen und Kleinigkeiten kochen !

So, das war es von meiner Wenigkeit, geniesst das Wochenende, ich habe das Gefühl, gerade rast die Zeit. Passt auf Euch auf. Wünscht sich Frau M. 

Kommentare:

  1. Meine liebe Frau M., ich freue mich aufrichtig, von Dir zu hören (was auch sonst ... außer aufrichtig, ich Korinthe)! Die Fahrerei ist bei mitr nicht so dramatisch, aber der Mann beschäftigt sich täglich 2 Stunden damit, für seinen Lebensunterhalt sein Leben auf deutschen Straßen auf´s Spiel zu setzen. Grrr.

    Ich wünsche Dir ein wunderbares Wochenende, auch hier brennen die Kerzen,
    Steph (mit Umarmung auch noch)

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich sehr wieder von dir zu lesen :-) Ich drücke dir Daumen, dass die Zeit bis zum Urlaub schnell vergeht.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen