Montag, 21. September 2015

Mini-Me ist jetzt ein Schulkind ...

Jetzt sind bereits zwei Wochen ins Land gezogen und wir haben uns ganz gut wieder nach den langen Sommerferien eingegroovt. Ich gebe es zu - die kompletten 5 Wochen ohne Hortbetreuung, da die Kita ja bereits Ende Juli aufhört, haben ganz schön an unseren Nerven gezerrt, aber dank des tollen Wetters waren wir eh vermehrt am und im Wasser anzufinden.

Die Vorbereitungen zur Schuleinführung liefen die ganze Zeit, es wurden Einladungen verschickt (Fotos davon leider vergessen zu machen) und der Schulbedarf für beide Kinder besorgt. Da wir durch die Änderung des Einzugsgebietes im Friedrichshain jetzt für jedes Kind eine andere Grundschule haben, hielt sich meine Begeisterung etwas in Grenzen, denn wir merkten recht schnell, das jede Schule anders gestrickt und aufgestellt ist (Schulkonzept, Unterrichtsmaterialien, Personal....)

Und auch wenn Mini-Me sich auf ihren grossen Tag total freute, gab es diverse Tobsuchtsanfälle, wenn es darum ging, ihre Sachen im Vorfeld richtig zu beschriften und zu bekleben.


Ich schwöre ja schon seit der ersten Klasse meines Sohnes vor 6 Jahren auf die Namensaufkleber von Gut Markiert - faire Preis und die Aufkleber halten auch an Trinkflaschen trotz Spülmaschine bzw. Wasserkontakt. Über die Jahre haben sie ihr Sortiment permanent erweitert und verbessert.

Beim Ranzen haben wir uns wie auch bei meinem Sohn bereits vor 6 Jahren wieder für einen Ergobag entschieden - diesmal allerdings die Grundschulenvariante. Hier hat die Firma ja auch über Jahre ihr Angebot erweitert. Für den ein oder anderen mögen die Preise gepfeffert sein, aber mein Sohn hat seine erste Schulmappe bis in die vierte Klasse getragen. Und da die Designs relativ neutral in verschiedenen Farben zur Verfügung stehen, laufe ich keine Gefahr, daß wir der Einhörner und Elfen bereits in Klasse 3 überdrüssig sind.

An Deko gab es kleine Girlanden, die ich bei Millimi zum Ausdrucken und schneiden bestellt hatte - sah live und in Farbe super süss aus.


Für die Einschulung durfte sich Mini-Me wie auch ihr Bruder damals einen Stoff aussuchen. Auch wenn ihre Stoffwahl eher interessant war (keine Punkte, keine Elfen, keine Pferde, keine Einhörner) fügte ich mich ihrer Wahl und versuchte mich wieder mal am Nähen. Was soll ich sagen - es hat mit einigen kleinen Schwächen geklappt.


Die Befüllung der Tüte war relativ durchdacht, dankenswerter Weise hat die komplette Familie sich an den Schulsachen beteiligt, denn das schlägt ja finanziell doch ganz schön zu Buche - allein für die Schulbücher beider Kinder wurden knapp 140,00€ fällig.


Die Einschulung in der uns unbekannten Grundschule war schön und Mini-Me schaute stolz wie Bolle zu und war einfach nur happy. Das Schild um ihren Hals bedeutet im übrigen, daß sie in der "Rosenklasse" ist.


Wie bei jedem grossen Ereignis durfte natürlich auch Hundi dabei sein!


Das Kleid hatte ich bereits vor einem Jahr bei TK Maxx gesehen und aufgrund des unfassbar günstigen Preises mitgenommen in der Hoffnung, daß es ihr noch passt. Und tatsächlich, es sass einwandfrei und sie sah einfach nur zum Knutschen aus.

Gefeiert wurde im übrigen bei uns im Garten. Es gab Kaffee und Kuchen und abends ausnahmsweise mal keine Grillorgie sondern viele Salate und kleinere Sachen. Es war schön, mit der Familie und unseren engen Freunden zusammen zu sein - dummerweise hat niemand Fotos gemacht und meine Wenigkeit war sehr in der Küche unterwegs.

Aber Mini-Me hat einen Kuchen von ihrer Großtante (?)/ meiner Cousine bekommen - Apfelmuskuchen. Sah nicht nur lecker aus, sondern schmeckte auch noch fantastisch.


Natürlich ging auch dieser Tag mal zu Ende und wir sanken ziemlich erschöpft in die Betten. Am Sonntag regnete es genauso weiter wie am Vortag und wir kuschelten uns in die Decken und spielten bei Kerzenschein "Agricola".


Anschliessend wurde das Auto vollgepackt - jajaja, wir waren tatsächlich nur 1,5Tage im Garten und es ging nach Berlin.


Und natürlich wurden nochmal alle Geschenke auf den Schreibtisch von Mini-Me aufgebaut. Und obwohl alles so schön organisisert war und kein unnützes Geschenk dabei war, brach der Tisch fast zusammen. Soviele schöne Geschenke - wir wissen das sehr zu schätzen und sind sehr sehr dankbar dafür.


Ihr seht - auch wir haben nun den ganzen Wahnsinn hinter uns. Ich gehe aber einfach für mich davon aus, daß dieser Punkt bei den kleinen Menschen ein ganz wichtiger und markanter Punkt in ihrem Leben ist und einen wichtigen Schritt bedeutet. Und den kann man gebührend feiern.

In diesem Sinne - euch eine feine Woche, passt auf Euch auf!

Eure Frau M.


Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch Mini-Me! Ich hoffe sehr, Du hast nette Mitschüler und ganz tolle Lehrer :-)! Und Mama: das hast Du großartig gemacht!

    Liebst,
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ich lese mich heute mal quer bei dir durch, ich hab so lange nicht reingeschaut. Wir haben die Einschulung auch gut hinter uns gebracht, jetzt stehen echt schon die ersten Ferien vor der Tür, Wahnsinn!
    Ich hoffe, die Motte hat sich gut eingewöhnt?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen